Das Remstal

Das Remstal

Das Remstal
Eine unendlich faszinierende Region vor den Toren Stuttgarts

Die Rems, ein achtzig Kilometer langer Fluss, der in der Nähe von Aalen am Essinger Albtrauf entspringt und nördlich von Stuttgart in Remseck in den Neckar mündet. Ein Fluss, der einer besonderen Region, dem Remstal, seinen Namen gibt.

Eine Region wie ein Mosaik, zusammengesetzt aus den Puzzleteilchen Geschichte und Gegenwart, Innovation und Tradition, Kunst und Kultur, Naherholung und Natur, Weinberge und Wirtschaftszentren.

Weit reicht die Geschichte dieses Tals in die Vergangenheit zurück. Die Römer bauten vor 2000 Jahren den Schutzwall des LIMES, seit 2005 Welterbestätte der UNESCO. Die Kleinstadt Lorch als geografischer Mittelpunkt des Remstals liegt am sogenannten Limesknie. Das Kloster Lorch ist weit über die Grenzen Württembergs hinaus bekannt: Vom Hauskloster des Geschlechts der Staufer, die im Mittelalter Könige und Kaiser stellten, führen die Spuren in die Stadt Schwäbisch Gmünd und auf den Berg Hohenstaufen.

Der Ort Weinstadt-Beutelsbach gilt als die Wiege Württembergs. Vor über 500 Jahren begann dort der Bauernaufstand des Armen Konrad. Im Nachbarort Schnait wurde der berühmten Komponist Friedrich Silcher im Juni 1789 geboren. In Schorndorf steht das Geburtshaus des schwäbischen Erfindergenies Gottlieb Daimler. Und das von Reinhold Maier, dem ersten Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.

16 Städte und Gemeinden und ihre Bürger waren vom 10. Mai bis zum 20. Oktober 2019 Gastgeber der ersten interkommunalen Gartenschau Deutschlands. Und zeigten das Remstal von seinen schönsten Seiten: Idyllische Fachwerkhäuser und renaturierte Flusslandschaften. Sanfte Hänge und markante Hügel. Weinberge, Wälder und Streuobst-Wiesen. Winzer und Wirte. Genuss in gemütlichen Gaststätten und urigen Besenwirtschaften.

Der "Remstal Sommer 2020" knüpft an das einmalige Gartenschau-Jahr an. Dabei dürfen sich die Gäste auf vier überregionale Veranstaltungen, darunter "Das Remstal singt" oder "Nacht der Offenen Kirchen" und auf über 100 kommunale Events in den sechzehn Städten und Gemeinden freuen. Wer sich zunächst oder nebenbei einen einen Überblick über dieses achtzig Kilometer lange Tal vor den Toren Stuttgarts verschaffen möchte, kommt bei einer von vier Bustouren, die das Busunternehmen vom 01. Mai bis zum 17. Oktober 2020 anbieten wird, voll auf seine Kosten.